10. März 2013

Wünscht man sich nicht manchmal einfach von jemanden angeschrieben zu werden auch wenn man kaum mehr Kontakt hat? Ich hab es mir sehr gewünscht. Er war mein bester Freund. Ich rede nicht von Y. J. ist gemeint. Wir haben früher jeden Tag geschrieben oder geskypet. Was ist jetzt? Wir sind beide in einer Beziehung der Unterschied ist nur, dass ich nicht weiß wann ich ihm vertrauen kann und wann seine Freundin da ist. Ich meine, sie muss ja nicht alles von mir wissen. Am 1. März hätte er sich melden können, denn an diesem Tag kannten wir uns genau einen Jahr. Er weiß, dass er mir schreiben könnte und durch seine Freundin weiß ich, dass er diesen Tag auch nicht vergessen hat. Angeblich wusste er nicht, ob es richtig sei mir zu schreiben, meinte seine Freundin. Klar, vermisse ich die Zeiten damals, aber er hat ja auch keine Zeit mehr. Ich hab mich vor 1-2 Wochen mal bei ihm gemeldet. Erst haben wir normal geschrieben und dann hat er es nicht mehr für nötig gehalten zurückzuschreiben und dann kam auch nichts mehr von ihm. Erst nachdem ich mit seiner Freundin geschrieben habe. Ich gebe es ja zu, dass ich manchmal auch scheiße zurück geschrieben habe, aber so war es wirklich nie gemeint und eigentlich müsste er das wissen! Wenn er will, dass die Freundschaft noch bleibt - wenn man das so nennen kann - dann sollte er sich auch mal melden und diese Ausreden, dass er gerade nicht kann, kauf ich ihm auch nicht mehr ab. Ich weiß, dass er etwas Stress hat, aber das ist kein Grund sich nicht mehr bei einer wichtigen Person zu melden. Bin ich ihm überhaupt noch wichtig? Ich verlange ja nur, dass er sich manchmal meldet und das kann er auch wenn er mit seiner Freundin ist. Entweder er meldet sich jetzt die Tage oder es ist keine Freundschaft mehr sonder nur eine damalige Bekanntschaft. Freundschaften die zerbrechen, waren nie Freundschaften.

Kommentare:

  1. Frag ihn doch mal ob er einfach mal wieder Zeit hätte was mit dir zu machen das die Freundschaft nicht wegen sowas zerstört wird

    Schöner Blog übrigens :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er wohnt 230 Kilometer weit weg..

      - Dankeschön. :)

      Löschen
  2. Dann besuche ihn doch mal? Zum Beispiel in den Osterferien :-)
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das Geld nicht um ihn zu besuchen und es würde gar nicht gehen, da ich 5 Tage bei S. bin und den Rest der Tage im Urlaub.

    AntwortenLöschen